B2C

009: Katrin Menne – Merck

Katrin Menne ist Head of Brand Management bei Merck. 

Nach Abschluss ihres Studiums an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und der Hochschule Pforzheim hat sie einen Karrierestart bei MetaDesign und der GMK Markenberatung hingelegt, bevor sie 2014 bei ihrem aktuellen Arbeitgeber eingestiegen ist. 

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Darmstadt hat ca. 51.000 Mitarbeiter in über 66 Länder weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als €15 Milliarden. 

In 2018, während deutlich jüngeren Marken wie airbnb, Spotify, Pinterest und Google damit beschäftigt waren, ihre Corporate Identity drastisch zu vereinfachen, hat Merck sein 350jähriges Jubiläum gefeiert! Einer der unbestrittenen Stars der Feierlichkeiten – die vor kurzum eingeführte Corporate Identity von Merck, eines der radikalsten und mutigsten Rebrandings der letzten 10 Jahren in Europa.

Katrin erklärt die Strategie und den Prozess hinter der neuen Identität, und wie das starkpolarisierende Design die Bekanntheit von Merck enorm verbessert und ihnen geholfen hat, sich aus einer sea-of-sameness chemisch-pharmazeutischen Nische in ein Wissenschafts- und Technologieunternehmen zu entwickeln.

007: Alexander Engelhardt – Deutsche Telekom

Alexander Engelhardt ist Vice President Brand Management bei Europas größtem Telekommunikationsunternehmen Deutsche Telekom. Mit mehr als 217.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 75 Milliarden Euro ist der Magenta-Riese auch eine der anspruchsvollsten und markenorientiertesten Organisationen Deutschlands. Die Telekom hat nicht nur die Macht der Farbe im Branding bewiesen, sondern zeigt mit der Positionierung „Life is for sharing.“ wie man sich erfolgreich von einer Technologie- zu einer Erlebnismarke wandeln und gleichzeitig mit einer klaren Haltung gesellschaftliche Entwicklungen vorantreiben kann. Mein Gast ist ein leidenschaftlicher American Football Fan, der seine Wertschätzung für die Marke während seines Studiums der Beriebswirtschaftslehre an der Johannes Gutenburg Universität in Mainz entdeckte. Er verbrachte die ersten Jahre seiner Karriere bei der Deutschen Bahn und B.Braun, bevor er 2012 zur Deutschen Telekom kam und 2017 seine derzeitige Rolle als VP Brand Management und Leiter eines Teams von 10 Markenprofis übernahm.

006: Lars Bolle – DER Touristik

Lars Bolle ist Vice President Group Brand Management für die DER Touristik Group, einem der größten europäischen Reise- und Touristikanbieter.

Die REWE-Tochter blickt auf ein 100-jähriges Bestehen zurück, betreut über 7 Millionen Kunden mit 10.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 6,5 Milliarden Euro. In einer Branche, in der die Disruption schon beinahe Tradition ist, betreibt DER Touristik ein „Branded House of Brands“ Markenführungsmodell. Das Haus umfasst mehrere Online-Portale, Hotelketten, Reiseveranstalter und sogar eine Fluggesellschaft und seine über 60 Submarken konkurrieren europaweit mit unzähligen anderen Marken auf einem sehr umkämpften Marktsektor.

Mein Gast kommt ursprünglich aus Münster und hat an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Politik, Wirtschaftspolitik und Soziologie studiert. Er hat bisher den größten Teil seines bisherigen Berufslebens in der Telekommunikationsbranche verbracht und war zuletzt Head of Brand Transformation bei der Deutschen Telekom, wo er insgesamt 15 Jahre verbrachte, bevor er 2013 in die Reise- und Tourismusbranche wechselte. Heute führt er die Geschicke des Markenmanagements bei DER Touristik.

004: Christian Dehn – Hohner

Christian Dehn ist Direktor für Vertrieb und Marketing beim unangefochtenen Weltmarktführer für Akkordeons und Mundharmonikas, Hohner Musikinstrumente.

Hohner wurde bereits 1857 gegründet. Mit einem Höchststand von 5000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 33 Millionen Hamonikas zu Beginn des 20. Jahrhunderts befindet sich die einzigartig authentische Marke Hohner in einer herausfordernden Branche, die seit den 80er Jahren unter der rückläufigen Nachfrage leidet und sich inzwischen bei 200 Mitarbeitern stabilisiert hat, sich auf eine stärkere Bindung an den Endverbraucher konzentriert und auf eine positive Zukunft schaut.

Der heutige Gast erlernte sein Handwerk beim Luxus-Füllhalter- und Kugelschreiberhersteller Mont Blanc, für den er lange Zeit die Vertriebs- und Marketingaktivitäten in Asien leitete. Seit 2014 leitet der studierte Betriebswirt das 25-köpfige Verkaufs- und Marketingteam von Hohner von seinem globalen Hauptsitz in Trossingen, Baden Württemberg, aus.

Mit der Mission „Musik für Jedermann zugänglich zu machen“ hatte der Hamburger das Vergnügen, mit Markenbotschaftern wie Ozzy Osborne, Bob Dylan und Bryan Adams zusammenzuarbeiten.

003: Dr. Alexander Steinforth – Fortuna Düsseldorf

Dr. Alexander Steinforth ist Direktor für Strategie, Business Development, Marketing und Digital bei einem der ältesten Fußballvereine Deutschlands, der Fortuna Düsseldorf. Dort muss er sich sowohl mit B2B- als auch mit B2C-Herausforderungen auseinandersetzen. Seine Aufgabe: Sicherstellen, dass die Marke Fortuna nicht nur für Fans, sondern auch für Sponsoren und Partner höchst attraktiv ist und bleibt. Als Meister der 2. Bundesliga in der Saison 2017/18, ist der Verein in dieser Saison nun wieder in der 1. Bundesliga dabei – authentisch und ehrgeizig und zwar sowohl auf dem Platz als auch außerhalb.

Der promovierte Jurist arbeitete zunächst als Unternehmensberater und war anschließend für Medien, Start-ups und Sportorganisationen in Deutschland und England tätig. 2017 kehrte er von Manchester United nach Düsseldorf zurück, um der Fortuna zu helfen, als sie noch Abstiegskandidat war. Dort hat er inzwischen ein sehr erfolgreiches Rebranding-Programm geleitet, für das es viel Anerkennung sowie Auszeichnungen gab – und das, obwohl weder Logo noch Farben verändert wurden…

000: John Bache – VIM Group (Intro)

Ich spreche mit Deutschlands führenden Vermarktern/ Kommunikatoren/ Markenexperten, die deutschen Marken lenken und beraten. In diesen Gesprächen – ein ca. 1h Interview pro Folge – möchte ich erfahren, wie sie zu Ihrer jetzigen Rolle gekommen sind, welche Kernwerte sie für Ihre Marken vermitteln wollen, was sie nachts wach hält, was momentan los ist, was sie für die Zukunft erhoffen und wohin ihre Marken mit großen Schritten gehen sollen.